Produkt-
Suite

Pressemitteilungen

SDCE ehrt Demand Solutions als eines der 100 besten Supply Chain-Projekte des Jahres 2014


Begehrte Auszeichnung unterstreicht innovative Nutzung der Supply Chain-Technologie


ST. LOUIS
 (26. August 2014) – Demand Management, Inc., ein globaler Anbieter von Supply Chain Management-Lösungen, kündigte heute an, dass es von der Fachzeitschrift Supply and Demand Chain Executive in die Liste der 100 besten Supply Chain-Projekte des Jahres 2014 aufgenommen wurde.

Die Aufnahme in die Liste würdigt die führende Rolle, die Demand Solutions als Lösungs- und Dienstleistungsanbieter bei der Förderung der Supply Chain-Funktion und Unterstützung von Führungskräften bei der Optimierung ihrer Lieferketten spielt.

Die Gewinner der Auszeichnung wurden am 19. Mai 2014 auf der Website www.SDCExec.com angekündigt und die Liste wurde im Juni 2014 in der Zeitschrift Supply & Demand Chain Executive veröffentlicht.

Die letztjährigen Preisträger sind Anbieter von Supply Chain-Lösungen und -Dienstleistungen, die ihren Kunden zu Bestleistungen im Bereich der Versorgungskette verhelfen. Diese Kunden erzielten messbare Erhöhungen ihres ROI durch Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen in der Lagerwirtschaft, Logistik, Beschaffung oder einer anderen Kategorie entlang der gesamten Versorgungskette.

Die Preisrichter bewerteten die Beiträge nach dem Anspruchsniveau und Umfang jedes Projekts, der kreativen Anwendung von Technologien, Lösungen und Dienstleistungen, der Reichweite der geschäftlichen Resultate und Auswirkungen sowie der Transparenz jedes Beitrags.

Der Beitrag von Demand Solutions rückt die Geschichte des Unternehmens ITW Proline in den Vordergrund. Dieser Kunde verlor im Oktober 2010 ein ganzes Lagerhaus aufgrund eines Brandes. Mithilfe der Software von Demand Solutions konnte ITW Proline den Betrieb schnell wieder aufnehmen und begann mit dem Wiederaufbau seines Distributionsnetzes. Das Unternehmen war in der Lage, an einen anderen Standort umzuziehen und innerhalb von 36 Stunden wieder Aufträge zu bearbeiten. Die Lieferungen an Kunden konnten innerhalb von 48 Stunden wieder aufgenommen werden.

„Erfolgsgeschichten wie diese über ITW Proline kann es viel häufiger geben, wenn Unternehmen im Vorfeld für die richtigen Supply Chain-Prozesse und -Technologien sorgen“, sagt Bill Harrison, President von Demand Management. „Es ist eine große Ehre, zu den 100 besten Supply Chain-Projekten von 2014 zu gehören, und eine noch größere Freude zu wissen, dass wir einem Kunden ermöglicht haben, seine Supply Chain selbst unter den schwierigsten Umständen aufrecht zu erhalten. Wir freuen uns darauf, noch mehr Unternehmen zu Bestleistungen dieser Art in der Supply Chain zu verhelfen.“

Über Demand Management, Inc.

Demand Management, Inc. ist ein weltweit führender Anbieter von Software für die Supply Chain-Planung, der erschwingliche, anwenderfreundliche Tools für Hersteller und Distributoren bereitstellt, die ihre Prognosegenauigkeit erhöhen, den Kundenservice verbessern und ihren Gesamtbestand reduzieren möchten, um ihre Gewinne zu steigern und Kosten zu sparen. Das Unternehmen bietet die Demand Solutions Produktsuite für die Supply Chain-Planung, die Module zur Prognoseerstellung, Bedarfsplanung, kollaborativen Prognoseerstellung und Bestandsplanung sowie Module für die Absatzplanung und Produktionssteuerung (APS), Sales & Operations-Planung (S&OP) und POS-Analysen zur Verfügung stellt. Demand Management, Inc. verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Supply Chain und hat bewährte Praktiken und reale Anforderungen der Geschäftswelt von seinen Kunden in 76 Ländern in seine Software integriert. Zu den Kunden von Demand Solutions zählen Lonely Planet, AutomationDirect.com und Campbell Hausfeld. Demand Management ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Logility, Inc., ihrerseits eine 100%ige Tochtergesellschaft von American Software (NASDAQ: AMSWA).

Weitere Informationen finden Sie auf www.demandsolutions.com.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die erheblichen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Eine Vielzahl von Faktoren können dazu beitragen, dass die tatsächlichen Resultate wesentlich von denen in den vorliegenden Aussagen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören beispielsweise die anhaltende wirtschaftliche Unsicherheit in den USA und weltweit, der zeitliche Ablauf und das Maß des geschäftlichen Aufschwungs, die Unwägbarkeit und Fluktuationen zukünftiger Einnahmen, die Abhängigkeit von bestimmten Marktsegmenten oder Kunden, Konkurrenzdruck, Zeitverzüge, Einbußen durch Produkthaftungen und Garantieansprüche und andere Risiken in Verbindung mit der Entwicklung neuer Produkte, noch nicht festgestellten Softwarefehlern, Marktakzeptanz der Produkte von Logility, der technologischen Komplexität, den Herausforderungen und Risiken bei der Integration übernommener Produktlinien, Unternehmen und Dienstleistungen sowie eine Reihe anderer Risikofaktoren, die sich auf die zukünftige Leistung des Unternehmens auswirken können. Weitere Informationen über die Risiken, die dem Unternehmen und American Software entstehen könnten, sowie andere Informationen finden Sie im aktuellen Jahresbericht von American Software Inc. auf Formular 10-K sowie in anderen Berichten und Dokumenten, die bei der Securities and Exchange Commission hinterlegt wurden.  Kontakt für weiterführende Informationen:  Vincent C. Klinges, Chief Financial Officer, American Software, Inc., +1.404.264.5477 oder per Fax:  +1.404.237.8868.

Demand Management und Demand Solutions sind eingetragene Marken von Demand Management Inc. Andere im vorliegenden Dokument genannte Produkte sind eingetragene Marken oder Servicemarken der jeweiligen Eigentümer.

Fragen?

Kontakt für Medienanfragen:
Marti Kirsch

mkirsch@demandsolutions.com
314-991-7123

Folgen Sie uns!

Auszeichnungen






SCB 2013


Pros to Know 2013


IL 2013


Food Logistics 2012


2012 Supply and Demand Chain Executive 100


 ML 100 2012


SCB 2012    


IL 2012


 


Readers' Choice 2011


PM 100 2011


Test Country