Produkt-
Suite

Predictive Lead Time

Software für Lieferzeitprognosen regelt Schwankungen bei der Lieferzeit

Schwankungen bei der voraussichtlichen Lieferzeit stellen eine ständige Herausforderung für Supply Chain-Planer dar. Sie streben immer danach, Waren rechtzeitig zu bestellen, damit sie pünktlich zur beabsichtigten Nutzung ankommen. Saisonbedingte Schwankungen machen es jedoch schwer, wenn nicht unmöglich, dieses Ziel zu erreichen. Wie können Sie die Lieferzeit verkürzen und eine wochen- oder monatelange Lagerung Ihres Inventars vermeiden? Das Softwaremodul für Lieferzeitprognosen (Predictive Lead Time-Modul) von Demand Solutions kann Ihnen genau anzeigen, wann Sie Nachschub oder Produkte bestellen sollten, damit sie zum angeforderten Termin ankommen.

Mehr Gewissheit beim Management von Lieferzeiten

Es gab bislang noch keine hundertprozentig zuverlässige Methode zur Verwaltung von Lieferzeiten. Wenn Sie sich allein auf Ihre Prognosen verlassen, irren Sie sich immer. Wenn Ihre Entscheidungen auf den Daten des vergangenen Monats oder Jahres beruhen, wird Ihre Versorgungskette anfällig für unerwartete Veränderungen.

Supply Chain-Planer haben sich früher nie Gedanken über Lieferzeiten gemacht, solange sie gleichbleibend waren. Aber mit der zunehmenden Globalisierung der Lieferketten sind die Lieferzeiten nicht mehr regelmäßig, da zahlreiche geografische Variablen mit ins Spiel kommen. Und wenn bei einem Produkt ein unerwartetes Problem auftritt, kann es sich auf den Transport unzähliger Warencontainer auf einem Schiff, in einem Flugzeug oder in einer Fabrik auswirken.

Das Demand Solutions-Modul Predictive Lead Time zur Erstellung von Lieferzeitprognosen auf der DSX-Plattform hilft Ihnen, bei allen Einkaufsentscheidungen Lieferzeitschwankungen zu überwinden. Es verfolgt jeden Posten einer jeden Transaktion und leitet die Daten an ein Prognoseprogramm weiter. Daraufhin kann es für jeden beliebigen Artikel im jeweiligen Monat – ungeachtet der Saison – eine Lieferzeit generieren. So wissen Sie, dass Sie einen Artikel, der am 1. Juli geliefert werden soll, aufgrund saisonaler Produktionsschwankungen sechs Wochen früher, ein Produkt, das am 15. September geliefert werden soll, nur drei Wochen früher bestellen müssen. Fazit: Sie wissen immer genau, wann Sie einen Artikel kaufen müssen, um ihn an einem bestimmten Datum verfügbar zu haben.

Vermindertes Supply Chain-Risiko

Daten über die voraussichtliche Lieferzeit zur Hand zu haben, kann nicht nur zur Verkürzung der Lieferzeit beitragen, sondern auch Risiken innerhalb Ihrer Versorgungskette reduzieren. In den letzten Jahren der globalen Wirtschaftsflaute haben Sie wahrscheinlich Ihren Einkauf soweit wie möglich auf Ihre günstigsten Anbieter konzentriert. Aber was passiert, wenn ein Anbieter aufgrund Insolvenz oder einer Naturkatastrophe wochen- oder monatelang produktionsunfähig ist?

Mit dem Softwaremodul Predictive Lead Time von Demand Solutions lassen sich hochwertige Analysen über die Performance Ihrer Lieferanten durchführen, damit Sie nachteilige Trends identifizieren können, bevor sie zu Problemen werden. Wenn Sie nämlich Frühwarnungen über Trends wie längere Wartezeiten bei der Auftragserfüllung oder höhere Produktfehlerquoten erhalten, können Sie Abhilfemaßnahmen ergreifen, um Unterbrechungen in Ihrer Lieferkette vorzubeugen.

Gehen Sie noch heute gegen Schwankungen in der Lieferzeit an

Ihr traditionelles Supply Chain-Planungssystem bietet vielleicht viele Funktionen, kann Ihnen aber wahrscheinlich nicht helfen, Lieferzeiten zu verkürzen oder Lieferterminschwankungen auszumerzen. Nutzen Sie die Demand Solutions-Software Predictive Lead Time für Lieferzeitprognosen, um Ihr Geschäft vor Ungewissheiten und Risiken zu schützen. Rufen Sie Demand Management noch heute unter der Rufnummer +800-886-3737 an.

 

Global Solutions Delivered Locally™


Produktvorführung anfordern

Wir zeigen Ihnen gerne anhand Ihrer eigenen Daten, wie das Forecast Management von Demand Solutions Ihrem Unternehmen Nutzen bringen kann.

PRODUKTVORFÜHRUNG ANFORDERN

DS View

Erfahren Sie mehr über unser kundenspezifisches Reporting- und Analyse-Tool - DS View.

Weitere Informationen

Angebote

White Paper (auf Englisch)

Forecast Performance Analysis Checklist (Checkliste zur Analyse der Forecast-Leistung)

Die Erstellung von Prognosen sollte ein Prozess der kontinuierlichen Verbesserung sein. Die einzige Möglichkeit zur Verbesserung besteht in der Verfolgung und Bewertung der Ergebnisse und Umsetzung des aus jeder Kritik Gelernten.


White Paper (auf Englisch)

Manage What Matters (Verwalten, worauf es ankommt)

Wenn Manager ein Ranking der Verkaufsschlager unter ihren Produkten sehen, sind sie selten überrascht. Es ist jedoch häufig überraschend, wie dramatisch die Umsätze konzentriert sind.


White Paper (auf Englisch)

Top 10 Inventory Mistakes (Optimale Bestandsverwaltung: Top 10-Fehler beim Bestandsmanagement)

Demand Solutions Direktor Fred Tolbert beantwortet alle Fragen, die während des von Columbus IT und Demand Solutions gesponserten APICS-Webinars „Top 10 Inventory Mistakes and How to Correct Them“ (Top 10-Fehler beim Bestandsmanagement und wie man sie behebt) gestellt wurden.


White Paper (auf Englisch)

Leitfaden zur Verbesserung der Prognosegenauigkeit

Finden Sie heraus, wie Sie Ihren Bestand reduzieren und den Kundendienst verbessern können, indem Sie einen besseren Bedarfsplan aufstellen.


Test Country