Die Aftermarket-Ersatzteilebranche: Profitables Management riesiger SKU-Portfolios

In gewisser Weise bleiben die Herausforderungen für Hersteller von Aftermarket-Ersatzteilen von Jahr zu Jahr die gleichen. Sie müssen umfangreiche Bestände und Tausende von Teilen mit geringem Volumen und Umschlag verwalten und gleichzeitig die Lieferung beschleunigen, wenn auf einmal die Nachfrage nach einem Artikel der „C“-Kategorie sprunghaft ansteigt.

Aber jetzt vollzieht sich weltweit ein Wandel. Die Technologie entwickelt sich immer weiter und stellt Sie vor die Herausforderung, Artikel zu lagern, die mit den neuesten Innovationen ausgestattet sind. Politische Ereignisse wie Brexit, das Ende des NAFTA-Abkommens und neue Schutzzölle verunsichern das Handelsklima. Und man weiß nie, wann die nächste Rezession kommt. Deswegen ist es für Hersteller von Aftermarket-Ersatzteilen wichtiger denn je, den Bestand wirksam zu verwalten.

Die digitale Supply Chain-Plattform von Demand Solutions ist dazu konzipiert, Herstellern von Aftermarket-Ersatzteilen dabei zu helfen, neue Geschäftsziele zu setzen und zu übertreffen – selbst in einem volatilen Umfeld. 

Organisationen in dieser Branche setzen Demand Solutions erfolgreich ein, um:

  • Service und Gewinne zu steigern, indem sie Bestandsrichtlinien für schnell- und langsamdrehende Artikel festlegen.
  • Kosten und Risiken zu reduzieren, indem sie Machine Learning einsetzen, um besser zu planen.
  • Breite Produktportfolios und individualisierte Artikel präzise und fortlaufend zu planen. 
  • Routineaufgaben zu automatisieren und der Kundenzufriedenheit mehr Aufmerksamkeit zu schenken.
  • Reaktionszeiten zu verkürzen, indem die Beziehung zu Lieferanten gestärkt und Prozesse flexibler gestaltet werden.

Der Entwicklung des Kaufverhaltens immer einen Schritt voraus

Das Führen eines erfolgreichen Aftermarket-Ersatzteilegeschäfts wird dadurch noch komplexer, dass die heutigen Kunden ihr Kaufverhalten ändern. Sie recherchieren und kaufen Produkte häufig online und fordern die Flexibilität, Produkte in einem lokalen Geschäft abholen und umtauschen zu können. Dementsprechend müssen Hersteller, die Einzelhandelsstandorte betreiben, einen flexiblen Bestand lagern und gleichzeitig auf die ewige Herausforderung eingehen, ihre Produkte zu differenzieren und sich die Kundentreue zu sichern.

Mit Demand Solutions können Hersteller von Aftermarket-Ersatzteilen:

  • Riesige SKU-Portfolios einfach verwalten, indem sie mehrdimensionale Lagerrichtlinien aufgrund multivariater Segmentierungen anwenden.
  • Die Prognosegenauigkeit steigern, indem sie den Bedarf nach Serviceteilen vorhersehen. 
  • Die Lebenszyklusplanung vereinfachen, indem sie frustrierende Aspekte wie Produktvariablen und häufige Ersatzprodukte bewältigen.
  • Die Supply Chain weltweit durch den Einsatz von mehrstufiger und organisationsübergreifender Planung verbessern.
  • Den Bestand optimieren, indem sie Investitionen nach den Margenbeiträgen in spezifischen globalen Märkten kategorisieren.

Reaktionsschnelle Supply Chains

Wenn Sie Ihr Geschäft nach dem Ausnahmeprinzip managen, können Sie einen massiven, diversen Bestand bereitstellen, ohne Ihre Lohnkosten aufzublähen. Demand Solutions bietet leistungsfähige Tools für das Management nach dem Ausnahmeprinzip. Sie ermöglichen es Ihnen, Ihre gesamte Nachfragekette so zu managen, dass Fehlbestände minimiert und Sicherheitsbestände reduziert werden. Erfahren Sie, wie Demand Solutions Sie beim profitablen Management riesiger SKU-Portfolios unterstützen kann.