Demand Solutions Cloud White Paper

Sieben Möglichkeiten, wie sich Getränkehersteller mit Supply Chain Management in der Cloud einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können.

Haben wir damit eine Obergrenze erreicht?

Wenn Sie im Supermarkt durch die Gänge laufen, sehen Sie eine erstaunliche Vielfalt an Getränken, sowohl alkoholische als auch nicht alkoholische. Es gibt Sportgetränke, mit Nährstoffen angereicherte Mineralwässer, handwerklich gebraute Biere mit allen möglichen Zutaten. Kalte Kaffee- und Teegetränke mit so vielen Geschmacksrichtungen, man vergisst fast, dass man Kaffee oder Tee trinkt. Und natürlich eine wachsende Anzahl von Getränken, die den Nährwert einer Mahlzeit bieten, ohne dass Sie Nahrungsmittel kaufen und zubereiten müssen.

Die Kleinbrauereibranche ist ein gutes Beispiel für den unstillbaren Hunger – oder vielmehr Durst – für Vielfalt. Die Anzahl der Marken im Markt ist sprunghaft angestiegen. Ende 2016 gab es 5.005 Brauereien, ein neuer Rekord¹. Laut Bump Williams Consulting hat sich die Zahl der SKUs von Kleinbrauereien von 2.274 im Jahr 2008 auf 7.400 im Jahr 2015 mehr als verdreifacht.²


Laden Sie dieses kostenlose White Paper herunter, um zu erfahren, wie Ihr Geschäft in einem konkurrenzträchtigen, gesättigten Markt florieren kann.


*Pflichtfeld


Schließen

Cookie-Richtlinie von Demand Management, Inc.

Wir haben eine neue Cookie-Richtlinie veröffentlicht. Sie erklärt die Funktion und Verwendung von Cookies auf unserer Website. Um mehr über Cookies und ihre Nutzen zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Wenn Sie Cookies auf diesem Gerät deaktivieren möchten, lesen Sie bitte die diesbezüglichen Informationen unter „Umgang mit Cookies“. Bitte bedenken Sie, dass Teile der Website möglicherweise nicht richtig funktionieren, wenn Sie Cookies deaktivieren.

Durch das Schließen dieser Meldung erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinie einverstanden, es sei denn, Sie haben die Cookies deaktiviert.