Optimale Bestandsverwaltung


Das White Paper „Managing Inventory for Optimal Advantage“ (Optimale Bestandsverwaltung) beschäftigt sich mit den gängigsten Fehlern bei der Bestandsverwaltung. Die Lösungen in diesem White Paper zielen darauf ab, Ihnen bei der Reduzierung Ihrer Bestandskosten, Verbesserung der Bestandsplanung, Steigerung des Lagerumschlags und Gewinns zu helfen.

 

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Checkliste für die Bewertung von Anbietern von Supply Chain-Planungslösungen


Es ist verständlich, bei der Auswahl eines Programms für die Supply Chain-Planung von leistungsfähigen Funktionen, einer anwenderfreundlichen Schnittstelle und einem erschwinglichen Preis beeindruckt zu sein. Aber nachdem Ihre anfängliche Begeisterung abgenommen hat, ist es entscheidend, dass Sie sich überlegen, wie Sie diese Plattform tagtäglich anwenden. Hier ist eine Checkliste, mit der Sie Ihre Anforderungen und Kriterien zur Auswahl eines Anbieters bewerten können.

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Warum Demand Management? Sieben Gründe, warum wir den typischen Anbieter von Supply Chain-Planungssoftware übertreffen


Viele Anbieter von attraktiven Supply Chain-Planungslösungen bringen nicht unbedingt ein umfassendes Spektrum an Vorteilen mit. Mit anderen Worten, sie unterstützen ihre Software nicht unbedingt mit dem breiten Leistungsangebot, das Ihnen langfristig den optimalen Wert bringt. Sie brauchen einen Anbieter, der sich von den anderen differenziert. Im Folgenden geben wir Ihnen sieben Gründe, weshalb Demand Management, Hersteller von Demand Solutions, genau dieser Anbieter ist. 

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Checkliste für Getränkeunternehmen zur Bewertung der Supply Chain-Planung in der Cloud


Haben wir damit eine Obergrenze erreicht?

Die heutigen Verbraucher haben einen unstillbaren Durst – im wahrsten Sinn des Wortes – nach neuen und interessanten Getränken. Dies bietet Getränkeherstellern und -distributoren viele Gelegenheiten, Marktanteile hinzuzugewinnen, aber auch die Herausforderung, dass sie schnell auf den ständig wechselnden Verbrauchergeschmack reagieren müssen. Wie können Sie mithalten? Stellen Sie sicher, dass Ihre nächste Supply Chain-Planungslösung in der Cloud Ihre Fähigkeiten in sieben Schlüsselbereichen verbessert.

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Sieben Möglichkeiten, wie sich Getränkehersteller mit Supply Chain Management in der Cloud einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können.


Die Welt der Business-Software ändert sich ständig. Laut IDC wird im Jahr 2019 von jeweils $4,59, die für Software ausgegeben werden, $1 auf Cloud-Software entfallen.¹  TMR geht davon aus, dass der globale Software-as-a-Service (SaaS)-Markt zwischen 2015 und 2022 jährlich um 27,9 % anwachsen wird.² Was führt zu dieser Begeisterung für die Cloud?

Lesen Sie dieses White Paper, um herauszufinden, warum mehr und mehr Unternehmen auf die Cloud umsteigen.

 

Weitere Informationen und Downloads


Hören Sie auf, Brandherde zu löschen und planen Sie für Wachstum: Warum die Optimierung der Lieferkette für Hersteller wichtig ist


Für Hersteller gibt es keinen isolierten Geschäftsprozess mehr – falls es ihn je gegeben hat. Wenn Sie Ihre geschäftliche Leistung angesichts neuer Herausforderungen im Wettbewerb maximieren möchten, müssen alle Mitarbeiter, Prozesse und Systeme zusammenarbeiten. Das heißt, dass Sie Ihren gesamten Supply Chain-Prozess – von der Prognose bis zur Ausführung – kritisch betrachten und in jeder Phase optimieren müssen, denn jeder Schritt hängt vom anderen ab.

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Supply Chain und die Cloud: Was ist wirklich wichtig?


Die Welt der Business-Software ändert sich ständig. Laut IDC wird im Jahr 2019 von jeweils $4,59, die für Software ausgegeben werden, $1 auf Cloud-Software entfallen.¹  TMR geht davon aus, dass der globale Software-as-a-Service (SaaS)-Markt zwischen 2015 und 2022 jährlich um 27,9 % anwachsen wird.² Was führt zu dieser Begeisterung für die Cloud?

Lesen Sie dieses White Paper, um herauszufinden, warum mehr und mehr Unternehmen auf die Cloud umsteigen.

 

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Fünf Dinge, die Sie diese Woche zur Reduzierung Ihres Bestands tun können


Laden Sie dieses neue Whitepaper von Demand Solutions herunter und erfahren Sie, mit welchen fünf Maßnahmen Sie diese Woche Ihren Bestand reduzieren können.

 

Weitere Informationen und Downloads


Sie haben entschieden: Die fünf beliebtesten Artikel im DS-Blog


Demand Solutions veröffentlicht jedes Jahr regelmäßig aktuelle Blog-Artikel rund um das Thema Supply Chain. Hier eine Liste der meistgelesenen Artikel von 2015.

 

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Five Steps of Integrated Business Planning (Fünf Schritte zur integrierten Businessplanung)


Laden Sie dieses kurze White Paper herunter und erfahren Sie mehr über den Fünf-Schritte-Prozess zur Verbesserung Ihrer Lieferkette durch die Nutzung der integrierten Businessplanung (IBP) in Ihrem Unternehmen.

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Top 10 Supply Chain Planning New Year's Resolutions (Top 10 der guten Vorsätze für die Supply Chain-Planung)


Sorgen Sie für einen gelungenen Start ins Jahr 2015 mit neuen Vorsätzen für die Supply Chain-Planung.

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Your Next Step to Integrated Business Planning (Ihr nächster Schritt zur integrierten Businessplanung)


Ist IBP für Ihre Organisation ein neues Konzept oder haben Sie bereits mit der Einführung begonnen? Ganz gleich, ob Sie erst anfangen oder die Vorteile von IBP bereits realisiert haben, dieser Bericht informiert über bewährte Praktiken, die Sie einen Schritt weiter führen.  

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Building Your Business Case for Integrated Business Planning (Ihr geschäftliches Argument für integrierte Businessplanung)


Brauchen Sie Argumente für die geschäftlichen Nutzen einer Investition in die integrierte Businessplanung (IBP)? Oder möchten Sie einfach mehr über die Vorteile von IBP erfahren? Dieser fünfseitige Bericht enthält alle Informationen, die Sie brauchen.

Weitere Informationen und Downloads


Demanding More from your Supply Chain (Höhere Anforderungen an Ihre Supply Chain)


Dieser Bericht von Enterprise Applications Consulting (EAC) untersucht die aktuellen Trends, die zur mangelnden Abstimmung zwischen den Anforderungen und Möglichkeiten von Prozessen und Tools für die Supply Chain-Planung führen. Viele Unternehmen verfügen nicht über die nötigen Prozesse und Tools, um im heutigen wirtschaftlichen Umfeld erfolgreich zu konkurrieren.

 

Weitere Informationen und Downloads


Supply Chain-Exzellenz erzielen


Niemand bezweifelt den Wert einer effizienten, kollaborativen und sorgfältig geplanten Lieferkette. Wenn Ihr Unternehmen sein Supply Chain-Potenzial erreicht, können Sie die richtigen Produkte in der richtigen Menge und zum richtigen Preis anbieten – und das bei einem absoluten Minimum an Sicherheitsbestand, bei gleichzeitiger Synchronisierung Ihres Bedarfs mit dem Bestand Ihrer Handelspartner und Erstellung von Prognosen für ein ganzes Spektrum an möglichen Geschäftsszenarien.

 

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

S&OP-Checkliste


Die Bedeutung von Sales and Operations Planning (S&OP) kann gar nicht genug hervorgehoben werden. Verwenden Sie diese S&OP-Checkliste, um Ihren Umsatz und Ihre Sales- und Operations-Planung konsequent zu analysieren, zu bewerten und zu verbessern.

 

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Fünf Wege, wie S&OP Zusammenarbeit und intelligentere Prognosen ermöglicht


Die Bedeutung des Sales & Operations Planning (S&OP) zu verstehen ist wichtiger denn je. Erfahren Sie, wie S&OP Ihrer Organisation dabei helfen kann, die Komplexität der heutigen Supply Chain und Wirtschaft besser zu bewältigen.

 

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

Zwölf wichtige Lektionen über Supply Chain Management


Lernen Sie, wie Sie es im Zeitalter der „Big Data“ schaffen, die Wahrheit (d.h. das „Signal“) vom Unsinn (d.h. dem „Rauschen“) zu trennen.

Dieses White Paper bezieht sich auf das Buch„The Signal and The Noise“ von Nate Silver (deutscher Titel: Die Berechnung der Zukunft). Es kann wesentlich zur Verbesserung des Bedarfsprognosenprozesses eines jeden Unternehmens, das auf realistische Zukunftsprognosen angewiesen ist, beitragen.

Weitere Informationen und Downloads


Leitfaden zur Verbesserung der Prognosegenauigkeit


Erfahren Sie, wie Sie mithilfe verbesserter Bedarfsanalysen und Forecasting-Methoden Ihren Bestand reduzieren und Ihren Kundenservice verbessern können. Laden Sie dieses White Paper herunter und lesen Sie mehr über die Best Practices der Bedarfsplanung.

Weitere Informationen und Downloads


Behebung der 10 größten Fehler beim Bestandsmanagement


Dieses White Paper enthält zehn Fragen, die Teilnehmer eines Webinars an Fred Tolbert, Direktor von Demand Solutions, gestellt haben, und seine Antworten. Zu den Fragen gehörten: Warum ist die Anpassung der Prognose kein gutes Mittel zur Bestandsverwaltung? Was versteht man unter SKU-Rationalisierung? Was ist der Unterschied zwischen Sicherheitszeit und Bestandsreichweite?

Weitere Informationen und Downloads


Forecast Performance Analysis Checklist (Checkliste zur Analyse der Forecast-Leistung)


Die Erstellung von Prognosen sollte ein Prozess der kontinuierlichen Verbesserung sein. Die einzige Möglichkeit zur Verbesserung besteht in der Verfolgung und Bewertung der Ergebnisse und Umsetzung des aus jeder Kritik Gelernten. Wenn Ihr Unternehmen unter einem mangelhaften Prognosemanagement leidet, empfiehlt sich eine kostenlose, anwenderfreundliche Checkliste zur Leistungsanalyse, damit Sie mit Ihrem Prognoseprozess wieder Kurs aufs Ziel nehmen können.

Weitere Informationen und Downloads


Das Pareto-Prinzip und die ABC-Analyse


In der Regel sind Manager nicht überrascht über die Reihenfolge ihrer Bestseller. Hierbei handelt es sich um die Artikel, die sich am besten verkaufen. Erstaunlich ist hingegen, wie viel Umsatz auf relativ wenige Bestseller konzentriert ist. Und dieser Umsatz ist ebenfalls erstaunlich gleichbleibend. Dieses Phänomen wird mit dem Pareto-Prinzip – man spricht auch von der 80/20-Regel – bezeichnet.

Das vorliegende White Paper erläutert, welchen Wert die Kenntnis dieser Konzentration hat. Es enthält sieben Schritte und zehn Hinweise, wie man die ABC-Analyse einsetzt.

Weitere Informationen und Downloads


Is APS Right For You? (Ist APS für Ihr Unternehmen geeignet?)


Demand Solutions ist eine Advanced Planning & Scheduling (APS)-Lösung, die in Ihr ERP-System integriert werden kann. Dadurch können Sie Ihren Produktionsplan anhand von Effizienzvorgaben, Gewinnzielen, Kundenservice und anderen wichtigen Geschäftskriterien optimieren. Unternehmen, die APS-Funktionen erfordern, können daraus enorme Nutzen ziehen.

Weitere Informationen und Downloads


Automated Scheduling Methods (Methoden zur automatischen Produktionsplanung)


Der Schlüssel zu Advanced Planning und Scheduling (APS) liegt in der Kenntnis, wann eine Aufgabe eingeplant werden sollte und welche Ressourcen zu ihrer Fertigstellung benötigt werden. Aber welche Methoden sollte man anwenden ... Planung mit oder ohne Einschränkungen? Planung auf Regel- oder Optimierungsbasis? Vorwärts- oder Rückwärtsterminierung? Erfahren Sie mehr über das Pro und Kontra jeder Methode.

Weitere Informationen und Downloads


Demand Solutions

The 7 Deadly Sins of Sales Forecasting (Die sieben Todsünden beim Sales Forecasting)


Die traditionellen sieben Todsünden sind Ausschweifung, Hochmut, Habgier, Völlerei, Missgunst, Zorn und Trägheit. Wussten Sie, dass es beim Sales Forecasting eine Entsprechung gibt? Es handelt sich um Aktivitäten von Unternehmen bei ihren täglichen, wöchentlichen und monatlichen Absatzprognosen, die zu einer höheren Fehlerzahl bei Prognosen auf SKU-Ebene führen. 

Dieses White Paper „Die sieben Todsünden beim Sales Forecasting“ beschreibt die Konsequenzen – und Lösungen – für Prognosefehler.

 

Weitere Informationen und Downloads


Kontaktinformationen

Für weitere Informationen über diese White Paper wenden Sie sich bitte an:
Demand Solutions

+1.314.991.7100
+1.314.991.7177
info@demandsolutions.com


Schließen

Cookie-Richtlinie von Demand Management, Inc.

Wir haben eine neue Cookie-Richtlinie veröffentlicht. Sie erklärt die Funktion und Verwendung von Cookies auf unserer Website. Um mehr über Cookies und ihre Nutzen zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Wenn Sie Cookies auf diesem Gerät deaktivieren möchten, lesen Sie bitte die diesbezüglichen Informationen unter „Umgang mit Cookies“. Bitte bedenken Sie, dass Teile der Website möglicherweise nicht richtig funktionieren, wenn Sie Cookies deaktivieren.

Durch das Schließen dieser Meldung erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinie einverstanden, es sei denn, Sie haben die Cookies deaktiviert.